Direkt zu:
Landschaft Welle

Aktuelle Veranstaltungen


< April 2021 * >
KWMoDiMiDoFrSaSo
13       01 02 03 04
14 05 06 07 08 09 10 11
15 12 13 14 15 16 17 18
16 19 20 21 22 23 24 25
17 26 27 28 29 30    
 

2. Abonnementkonzert

Sonntag, 10.11.2019
19:00 Uhr
Pforzheim
Karte anzeigen

Informationen zur Veranstaltung

18.15 Uhr: WerkeinführungViktor Ullmann (1898-1944): Streichquartett Nr. 3 op. 46 (Fassung für Orchester)Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791): Ave verum corpus KV 618Peteris Vasks (*1946): Vox amoris. Fantasie für Violine und StreicherJoseph Haydn (1732-1809): Sinfonie Nr. 44 e-Moll TrauersinfonieDieses Programm legt in berührender Weise Zeugnis ab von der Tiefe und dem Geheimnis großer Musik. Da sind Viktor Ullmann und Peteris Vasks, der eine jüdischer Komponist und Opfer des Holocaust, der andere lettischer Komponist und Zeuge der Brutalitäten des stalinistischen Regimes. Beide konnten trotz aller Lebensbedrohung aus der Musik Kraft zu positivem Lebenswillen schöpfen, echten Trost erfahren und sich mit der Musik die Fähigkeit zu unbedingter Liebe bewahren.Viktor Ullmann erklomm mit seinem 3. Streichquartett, das in der Fassung für Orchester erklingt, in herausragender Weise den Olymp ?absoluter? Musik und damit einen klangvollen Sieg über den Wahnsinn des Terrors. Für Peteris Vasks war seine Violin-Fantasie ?Vox amoris? ein intensives Bestehen auf einem wissenden ?Dennoch-Optimismus? ? mit opulent-innigem Streicherklang erfüllt er die Herzen seiner Hörer mit diesem Credo.Ebenfalls als Klangmagier erweisen sich Joseph Haydn ? mit seiner ?Trauersinfonie?, deren langsamen Satz er für seine eigene Beerdigung bestimmt hatte ? und Wolfgang Amadeus Mozart mit seinem berühmten ?Ave verum?.? Konzert in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Joseph-Joachim-Violinwettbewerb Hannover ?Cosima Souléz Larivière, ViolineGeboren 1996 in Paris. Als Achtjährige Aufnahme an der Yehudi Menuhin School in Großbritannien, Studium bei Krzysztof Wegrzyn an der Musikhochschule Hannover, Meisterkurse u.a. bei Zakhar Bron und Ana Chumachenco. Bereits in jungen Jahren zahlreiche Stipendien und Preise bei internationalen Wettbewerben, u.a. in Paris (Glasunow), Pörtschach (Brahms), Budapest (Bartók) und zuletzt 2018 beim Joseph-Joachim-Violinwettbewerb in Hannover. Als Solistin bereits Konzerte mit dem Kunitachi Symphony Orchestra/Japan, dem Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim, dem Guilford Symphony Orchester, dem Yehudi Menuhin Orchestra und dem Orchestra Tibor Varga sowie Gast u.a. beim Grachtenfestival Amsterdam, beim Schleswig-Holstein Musik Festival, beim Tanglewood Music Center/USA und beim NDR-Musikfest.Johannes Klumpp, LeitungGeboren 1980 in Stuttgart, Studium an der Musikhochschule Weimar, Meisterkurse u.a. bei Kurt Masur, Gennady Roshdestvensky und Michail Jurowski. Wettbewerbserfolge u.a. beim Dirigentenwettbewerb Bessancon und beim Deutschen Dirigentenpreis. Seit 2014 Chefdirigent und Künstlerischer Leiter des Folkwang-Kammerorchesters Essen, Gastdirigate u.a. beim Konzerthausorchester Berlin, der Dresdner Philharmonie, dem WDR-Rundfunkorchester, dem Stuttgarter Kammerorchester und dem Russian Philharmonic Orchestra. CD-Produktionen bei ARS.
CongressCentrum, Großer Saal
Am Waisenhausplatz 1 - 3
75172 Pforzheim

Veranstaltung exportieren

Bitte wählen Sie das gewünschte Dateiformat!
VCS (Outlook) »
ICS (Apple) »
iCal »