Direkt zu:
Landschaft Welle

Landkreis Calw in Europa

"Warum betreiben Kommunen, Landkreise, Bundesländer und Nationalstaaten überhaupt Europaarbeit?"

Diese Frage ist immer öfter zu hören und doch ist sie einfach zu beantworten: Weil es sich lohnt!

Angesichts des nie zuvor erreichten Grads an europäischer Integration, d.h. der gegenseitigen Wechselwirkung von europäischer, nationaler, regionaler und kommunaler Ebene, ist es unerlässlich sich aktiv über alle Ebenen hinweg an europäischen Prozessen zu beteiligen.

Informieren Sie sich über die Europaarbeit im Landkreis Calw und welche Möglichkeiten Europa konkret für Sie eröffnet:

Europaarbeit im Landratsamt

Eine hohe Europafähigkeit ist das Ziel der Europaarbeit und diese muss bei der Kommunalverwaltung weiter gestärkt werden. Die kommunale Ebene darf sich nicht nur als Empfänger von EU-Rechtsetzung und -Politik sehen, sondern muss diese auch aktiv mitgestalten. Für eine solche Einflussnahme gibt es zahlreiche Wege, deren Beschreitung Teil der Europaarbeit ist. Europafähigkeit bedeutet aber auch, dass Mitarbeiter der kommunalen Ebene und Bürger für EU-Themen allgemein sensibilisiert werden. Kommunikation und Information über kommunalrelevante Vorgänge auf europäischer Ebenen erleichtert den jeweiligen Fachabteilungen die Erfüllung ihrer Aufgaben ohne, dass diese sich langwierig damit auseinandersetzen müssen. Dafür ist es unerlässlich, Netzwerke mit anderen europabetroffenen Akteuren aufzubauen.

Für Bürger, Unternehmen und Kommunen sind vor allem die zahlreichen Fördermöglichkeiten der EU interessant. Die Antragstellung folgt jedoch einer eigenen Logik und verwendet teilweise eigene Fachbegriffe, weshalb entsprechende Erfahrungen in diesem Bereich von Vorteil sind.

Je nach organisatorischer Zuordnung, genauer Stellenbeschreibung und thematischer Schwerpunktsetzung ist die Europaarbeit sehr unterschiedlich ausgestaltet. Es gibt daher keine Muster-, sondern dem Zweck entsprechende Individuallösungen.

Durch die enge Zusammenarbeit von Europabeauftragtem und Wirtschaftsförderer im Landkreis Calw, ergibt sich dementsprechend ein entsprechender Fokus auf Fördermittelakquise ohne dabei andere Teilbereiche zu vernachlässigen. Gerade in Sachen Vernetzung und Europafähigkeit der Verwaltung wurden in den letzten Jahren deutliche Fortschritte erzielt. 

 

EU-Fördermittel

Die Europäische Unione hat sich der Stärkung ihres wirtschaftlichen, sozialen und territorialen Zusammenhalts verschrieben. Dafür wurden zahlreiche Fördermöglichkeiten geschaffen. Im Folgenden finden Sie informationen zu Förderprogrammen, die für den Landkreis Calw besonders wichtig sind. Diese Aufzählung ist jedoch nicht abschließend und der Europabeauftragte des Landkreises berät Sie gerne persönlich zu Ihren Projekten.

Der Europäische Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) dient der Beseitigung von Ungleichheiten zwischen verschiedenen Regionen und soll dadurch den wirtschaftlichen und sozialen Zusammenhalt in der EU stärken. Seine Investitionen sind auf meherere Schwerpunktbereiche konzentriert. Mehr zu EFRE finden Sie hier.

Der Europäische Sozialfonds (ESF) dient primär der Förderung der Beschäftigung in Europa. Verbesserter Zugang zu Arbeit und soziale Integration sind die Hauptziele des Fonds. Mehr zum ESF finden Sie hier.  

Der dritte Hauptfonds der EU ist der Europäische Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des Ländlichen Raums (ELER). ELER dient u.a. zur Unterstützung von landwirtschaftlichen Betrieben aber leistet auch einen Beitrag zur Erhaltung der natürlichen Ressourcen und der Umwelt. Mehr zu ELER finden Sie hier.

Das Regionalentwicklungsprogramm LEADER wird aus ELER-Mitteln finanziert, mit dem Ziel strukturschwache ländliche Regionen Europas zu stärken und nachhaltig weiterzuentwickeln. Mehr zu LEADER und den LEADER-Aktionsgruppen im Kreis Calw finden Sie hier.

Netzwerk europäischer Akteure

Um effektiv Europaarbeit betreiben zu können, bedarf es einer Vielzahl an Partnern. Dazu zählen Bildungseinrichtungen im Landkreis und Interessenvertreter in Brüssel ebenso wie institutionelle Ansprechpartner in Stuttgart.

Nur gemeinsam kann sichergestellt werden, dass Informationen an der richtigen Stelle ankommen, eigene Positionen in den Meinungsbildungsprozess eingebracht werden und Fördermittel in den Landkreis fließen.
An dieser Stelle finden Sie unsere wichtigsten Partner für die Europaarbeit des Landkreises Calw. Die Liste ist nicht abschließend und gerne prüfen wir nach entsprechendem Hinweis die Aufnahme Ihrer Kontaktdaten.

  • AG der Europabeauftragten der Landratsämter: Unter der Führung des Landkreistags wurde die Arbeitgemeinschaft ins Leben gerufen um die Verwaltungspraxis bei europäischen Fragestellungen zu unterstützen.
  • Büro der Baden-Württembergischen Kommunen in Brüssel: Das Europabüro ist eine Einrichtung der drei kommunalen Landesverbände Baden-Württembergs in Brüssel.
  • Steinbeis Europazentrum Stuttgart: Das Steinbeis-Europa-Zentrum ist Teil des Steinbeis-Verbundes und bildet für Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Hochschulen und regionale Wirtschaftsförderer die Brücke nach Europa.
  • Europa Union Deutschland Landesverband Baden-Württemberg: Die Europa-Union Baden-Württemberg ist eine der Untergliederungen der Europa-Union Deutschland und eine überparteiliche Bürgerbewegung im europaweiten Netzwerk der Union Europäischer Föderalisten (UEF), die sich seit mehr als 60 Jahren für ein geeintes, demokratisches Europa in Frieden, Freiheit und Wohlstand einsetzt.
  • Internationales Forum Burg Liebenzell: Seit 1954 ist das Internationale Forum Burg Liebenzell Lern- und Begegnungsort für junge Menschen aus Baden-Württemberg, Deutschland und Europa.

Selbstverständlich sind die Abgeordneten des Europäischen Parlaments als gewählte Vertreter zentrale Akteure. Unsere Europaabgeordnete aus Baden-Württemberg sind:

Rainer Wieland
Daniel Caspary

Dr. Andreas Schwab

Norbert Lins

Dr. Inge Gräßle

Evelyne Gebhardt

Peter Simon

Michael Theurer

Maria Heubuch

Bernd Kölmel

Prof. Dr. Joachim Starbatty

Angebote des Europabeauftragten

Als persönlicher Ansprechpartner für Europafragen steht Ihnen der Europabeauftragte des Landkreises Calw zur Verfügung.

Das Angebot umfasst folgende Punkte:

  • Zentrale Informations- und Anlaufstelle zu europäischen Themen
  • Information und Beratung zu Förderprogrammen
  • Initiierung, Begleitung und Koordinierung konkreter Förderprojekte
  • Vernetzung mit anderen Europaakteuren und Europabeauftragen
  • Kontaktvermittlung zu geeigneten Ansprechpartnern
  • Öffentlichkeitsarbeit und Organisation von Veranstaltungen zu verschiedenen europäischen Themen

 
Scheuen Sie sich bitte nicht Kontakt aufzunehmen, denn der Service ist für Sie kostenlos und wir freuen uns darauf Ihnen weiterzuhelfen.

Kontakt

Detailansicht der Adresse anzeigen
Tobias Haußmann
Zentrale Steuerung
Beauftragter für EU-Angelegenheiten und Kreisentwicklung
Vogteistraße 42-46
75365 Calw
Anfahrt
Telefon: 07051 160-605
Fax: 07051 795-605
E-Mail oder Kontaktformular