Direkt zu:
Landschaft Welle
22.11.2018

25. November - Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Hilfetelefon für Betroffene bietet Unterstützung

Jede vierte in Deutschland lebende Frau ist zwischen 16 und 85 Jahren mindestens einmal in ihrem Leben von psychischer, physischer und/oder sexueller Gewalt betroffen. Am 25. November 2018 soll das öffentliche Interesse auf die Gewalt gegen Frauen gelenkt und Strategien zur Bekämpfung in den Mittelpunkt gerückt werden.

Aus diesem Grund hat das Land Baden-Württemberg unter dem Motto „JEDE VIERTE FRAU“ eine breit angelegte Aktion zur Bekanntmachung des bundesweiten Hilfetelefons gestartet. Dieses bietet unter der Nummer 0800 116016 oder im Internet unter www.hilfetelefon.de in 17 Fremdsprachen Hilfe für Frauen und auch Männer in Not und ist 365 Tage im Jahr rund um die Uhr erreichbar. Beraterinnen vermitteln auf Wunsch Betroffene an Unterstützungseinrichtungen vor Ort. Auch Angehörige, Bekannte und Fachkräfte werden beim Hilfetelefon beraten.

Die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Calw, Sarah Tonhauser, möchte auf diesen Aktionstag aufmerksam machen. Bereits an einigen öffentlichen Orten zu finden, sollen Plakate, Flyer und Abreißzettel landkreisweit auf das Unterstützungsangebot des Hilfetelefons hinweisen und damit Betroffene erreichen.

„Gewalt gegen Frauen verletzt die Grundrechte auf körperliche und seelische Unversehrtheit, auf Leben, Sicherheit und Würde“, so Tonhauser. „Am häufigsten erleben Frauen physische, psychische und/oder sexualisierte Gewalt durch ehemalige oder aktuelle Partner. Häusliche Gewalt kommt in allen gesellschaftlichen Schichten und Altersstrukturen vor. Umso wichtiger ist es, die Öffentlichkeit dafür zu sensibilisieren und bestehende Hilfeangebote bekannt zu machen“, betont die Gleichstellungsbeauftragte.