Direkt zu:
Landschaft Welle
18.04.2018

Kreistag entscheidet über Fortschreibung der Medizinkonzeption

In einer Sondersitzung des Kreistags geht es ausschließlich um die Kreiskliniken

Am 23. April 2018 findet um 15 Uhr im großen Sitzungssaal des Landratsamts Calw (Raum C 400) eine Sondersitzung des Kreistags zur Umsetzung des Medizinkonzepts statt.

Im Mittelpunkt der Sitzung steht die Neuordnung der Disziplinen an den beiden Klinikstandorten Calw und Nagold. Wesentliche Änderung zur bisherigen Konzeption ist die Verlagerung der Neurologie inklusive der Schlaganfalleinheit (Stroke Unit) an das Krankenhaus Nagold und der Verbleib der Orthopädischen Klinik am Krankenhaus Calw. Diese Konzeptanpassung vorzunehmen, hat der Aufsichtsrat der Kreiskliniken dem Kreistag empfohlen.

Darüber hinaus wird über die Genehmigung der Entwurfsplanung und Kostenberechnung für die Generalsanierung und Erweiterung des Krankenhauses in Nagold entschieden.

 Außerdem wird sich das 47-köpfige Gremium mit dem Grunderwerb für den Gesundheitscampus Calw befassen. Im Rahmen der Medizinkonzeption 2020 wurde für den Neubau des Calwer Krankenhauses das „Stammheimer Feld III“ festgelegt. In dieser Sitzung soll dem Erwerb der dortigen unerschlossenen Flächen zugestimmt werden.

Ferner beschäftigt sich der Kreistag mit dem Vergabeverfahren zur Auswahl eines Projektsteuerers für den Neubau des Krankenhauses Calw.

Die interessierte Bevölkerung ist eingeladen, sich aus erster Hand über die Themen des Landkreises zu informieren.
Auf der Homepage des Landkreises Calw (www.kreis-calw.de/sitzungsunterlagen) können die öffentliche Tagesordnung und die dazugehörigen Sitzungsunterlagen für die Sondersitzung des Kreistags eingesehen werden.