Direkt zu:
Landschaft Welle
27.04.2018

Sanierungskonzept für Hangsicherung steht fest

Sperrung der K 4304 zwischen Neubulacher Steige und Spielplatz Altbulach dauert an – Nagoldtalradweg voraussichtlich ab Mitte Mai wieder nutzbar

Wie berichtet, ereignete sich im Januar aufgrund starker Niederschläge an der K 4304 zwischen der Neubulacher Steige und dem Spielplatz Altbulach eine größere Hangrutschung. Das unter der Straße austretende Schichtenwasser führte zum vollständigen Abrutschen einer Mauer aus Natursteinblöcken, welche die Straße abgestützt hatte. Seither ist die Straße gesperrt.

Zwischenzeitlich wurden Baugrunderkundungen durchgeführt, auf deren Basis der vom Landkreis Calw beauftragte Baugrundgutachter ein Sanierungskonzept zur Sicherung des Hangbereichs und der Kreisstraße erarbeitet hat. Dieses sieht die Aufbringung einer rückverankerten Spritzbetonschale auf den Hangbereich vor. Nun erstellt der Gutachter die Planung, um die entsprechende Ausschreibung baldmöglichst durchführen zu können.

Die Sanierung des Hangbereichs ist im Sommer 2018 vorgesehen. Bis dahin muss die Kreisstraße aus Verkehrssicherheitsgründen weiterhin gesperrt bleiben. Die Verkehrsteilnehmer werden um Beachtung und Verständnis gebeten.

Im Vorfeld der Sanierung werden die Natursteinblöcke der abgerutschten Stützmauer aus dem Gelände geräumt. Dies wird bis voraussichtlich Mitte Mai abgeschlossen sein, sodass der darunter verlaufende Nagoldtalradweg, der momentan zwischen der Station Teinach und dem Waldecker Hof gesperrt ist, dann wieder freigegeben werden kann.