Direkt zu:
Landschaft Welle
08.06.2018

Zwei kleine Wanderfalken an den Falkenfelsen

Landratsamt bittet um rücksichtsvolles Verhalten zum Schutz der Felsbrüter

Die Falkenfelsen in Bad Herrenalb sind nicht nur ein eindrucksvoller Aussichtspunkt, dessen Panorama auf die Stadt und die umgebenden Schwarzwaldhöhen alle Besucher begeistert, sondern auch ein beliebter Lebensraum für verschiedene besonders geschützte Vogelarten, wie zum Beispiel den Wanderfalken.

Derzeit leben hier zwei junge Wanderfalken, die kürzlich beringt wurden. Zuvor waren sie gewogen, gemessen und auf den Ernährungszustand hin untersucht worden. Ausgehend von ihrem Gewicht, handelt es sich wahrscheinlich um zwei junge Weibchen.
Von der im Februar beginnenden Brutzeit der Wanderfalken bis zum Ausfliegen der Jungen im Sommer – in Bad Herrenalb erfolgt dies meist Ende Juni bis Anfang Juli – sind die Wanderfalken sehr störungsempfindlich und der Nachwuchs gefährdet.

Die Felsköpfe dürfen wegen der Absturzgefahr nicht betreten werden. Insbesondere werden durch das Betreten und auch längere Verweilen auf den Felsköpfen die eindrucksvollen Vögel gestört und könnten ihr Nest oder ihre Jungen im Stich lassen. Auch Lärm und das Herunterwerfen von Gegenständen führen zum Verlassen des Nestes sowie der Jungen und können im schlimmsten Fall zur Aufgabe der Brut führen.

Daher appelliert das Landratsamt Calw an alle Felsenbesucher, die Regelungen zum Schutz der Falkenfelsen zu respektieren.