Direkt zu:
Landschaft Welle
12.02.2018

Abfallgebührenbescheide werden verschickt - Abfallberatung mit erweiterten Servicezeiten

Am 16. Februar werden die Abfallgebührenbescheide 2018 verschickt. Die Abfallberatung hat aus diesem Grund in der ersten Woche nach dem Versand ihre Servicezeiten deutlich erweitert. Die Jahres- und Behältergebühren bleiben gegenüber 2017 unverändert.

Die Jahresgebühr für einen Haushalt mit einer Person beträgt weiterhin 50,16 EUR, für einen Haushalt mit zwei Personen 87,96 EUR und für einen Haushalt mit drei oder mehr Personen 111,72 EUR. Keine Änderung auch bei den Gewerbebetrieben und sonstigen Einrichtungen: Die Jahresgebühr bleibt bei 108,36 EUR, bei Filialen werden 46,56 EUR berechnet.

Die Behältergebühren für die Restabfalltonnen bleiben ebenfalls stabil: Eine Leerung der 60l-Tonne kostet wie letztes Jahr 3,83 EUR, die Leerung einer 120l-Tonne 7,66 EUR und die Leerung einer 240l-Tonne 15,32 EUR. Auch bei der Biotonne bleibt alles beim Alten: 36,60 EUR für die 60l-Tonne, 63,60 EUR für die 120l-Tonne und 95,40 EUR für die 240l-Tonne, jeweils für das ganze Jahr.

Da wieder einige Anfragen zu den Abfallgebührenbescheiden erwartet werden, hat die Abfallberatung ihre Servicezeiten in der ersten Woche nach dem Versand deutlich ausgedehnt: Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag durchgehend von 8 Uhr bis 18 Uhr, Donnerstag bis 18.30 Uhr. „Erfahrungsgemäß können wir durch diese erweiterten Servicezeiten viele Anfragen direkt beantworten“, erläutert Helge Jesse, Leiter der Abfallberatung. „Kunden, die ihre Anfrage auf unserem Anrufbeantworter hinterlassen, werden auch auf jeden Fall zurückgerufen. Wir bitten aber um Verständnis, falls der Rückruf nicht noch am gleichen Tag erfolgt.“

Weitere Informationen zu den Abfallgebühren sind bei der Abfallberatung unter der kostenlosen Servicenummer 0800 30 30 839, Fax 07452 6006-7777, E-Mail kontakt@awb-calw.de oder auch im Internet unter www.awb-calw.de erhältlich.