Direkt zu:
Landschaft Welle
11.11.2020

Arbeitskreis Klimaschutz nimmt Arbeit auf

Städte, Gemeinden und Landkreise spielen eine zentrale Rolle bei der Umsetzung der ambitionierten Klimaschutzpolitik und erfüllen hier eine wichtige Vorbildfunktion. Ein strukturiertes und gezieltes Handeln ist unumgänglich.


Der Landkreis Calw ist sich dieser Rolle bewusst und verfolgt seit Jahren eine klare Linie in Sachen Klimaschutz. Nach einem entsprechenden Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen und des zugehörigen Beschlusses des Kreistags Calw vom Dezember 2019 wurde nun mit der Einberufung des Arbeitskreises Klimaschutz und Fairtrade ein weiterer wichtiger Schritt gemacht.

Ziel des Arbeitskreises ist nicht nur, die relevanten Akteure in den Klimaschutzprozess aktiv zu in-tegrieren, sondern auch konkrete Maßnahmenvorschläge zu entwickeln und diese den Gremien zu empfehlen. So trägt der Arbeitskreis zum Klimaschutzprozess im Landkreis Calw bei. Zu den Mitgliedern des Arbeitskreises zählen unter anderem Vertreter der Kreistagsfraktionen sowie ver-schiedener klimaschutzrelevanter Akteure aus der Region wie der Gemeinschaft der Energiebera-ter, des Abfallwirtschaftsbetriebs oder der Stadtwerke Altensteig.

Im Rahmen der ersten Sitzung des Arbeitskreises wurden die Klimaschutzprojekte des Landkreises und der aktuelle Audit-Bericht des European Energy Awards, einem europaweiten Qualitätsma-nagement- und Zertifizierungsverfahren für den Klimaschutz in Kommunen und Landkreisen, vor-gestellt. Zudem berichtete Monika Falkenthal über die Arbeit der Gemeinschaft der Energiebera-ter im Landkreis Calw und deren mögliche zukünftige Ausrichtung.

Aus der anschließenden Diskussion entstanden zahlreiche Ideen und Anmerkungen – vor allem zu den Bereichen Nachhaltigkeit und Regionalität, E-Mobilität und energetisches Bauen. Auch The-men wie die Gründung einer Kreisenergiegenossenschaft wurden diskutiert. Es wurde deutlich, dass es zahlreiche Maßnahmen gibt, die umgesetzt werden können, um die ambitionierte Klima-schutzpolitik zu realisieren. Die Einbindung der Kommunalpolitik und der relevanten Akteure ist eine fruchtbare Zusammenarbeit, welche sich in den kommenden Sitzungen noch konkretisieren und intensivieren wird.