Direkt zu:
Landschaft Welle
15.11.2017

Bürgerinfotage der LEADER-Aktionsgruppe Nordschwarzwald - jetzt Beratungstermin vereinbaren!

Wie können sich Bürgerinnen und Bürger aber auch andere lokale Akteure wie beispielsweise Vereine und Verbände in das Regionalentwicklungsprogramm LEADER einbringen? Welche konkreten Projekte werden mit LEADER im Nordschwarzwald unterstützt? Wer ist antragsberechtigt und wie hoch ist die Förderung? Um diese und weitere Fragen zu beantworten, bietet die Geschäftsstelle der LEADER-Aktionsgruppe Nordschwarzwald im Rahmen der LEADER-Bürgerinfotage in den ersten beiden Dezemberwochen individuelle Informations- und Beratungsgespräche an. Weitere Termine sind für Anfang 2018 geplant. Interessierte können diese Möglichkeit nutzen um herauszufinden, ob ihre Projektidee zu den Zielen von LEADER im Nordschwarzwald passt und ob eine Förderung für sie in Frage kommt.

Die Information und Beratung findet nach Terminvereinbarung in der LEADER-Geschäftsstelle in Calw statt. Sollten sich in einer Kommune mindestens fünf interessierte Personen zusammenfinden, besteht auch die Möglichkeit einer Vor-Ort-Veranstaltung.

In der LEADER-Region Nordschwarzwald werden vor allem Projekte unterstützt, die den Naturerlebnis- und Gesundheitstourismus stärken, die Natur- und Kulturlandschaft erhalten und die Lebensqualität für Jung und Alt sichern. Einen hohen Stellenwert haben auch Projekte, mit denen Perspektiven für Frauen und junge Menschen im ländlichen Raum geschaffen werden. Aufgrund des hohen Waldanteils in der LEADER-Region ist die Stärkung der regionalen Holzbaukultur ein weiterer Förderschwerpunkt.

„Die thematische Bandbreite, die wir mit LEADER abdecken ist sehr groß. Daher ist es sinnvoll, Projektideen individuell und frühzeitig abzustimmen, damit die grundsätzliche Förderfähigkeit geklärt werden kann“, erläutert Dajana Greger, Geschäftsführerin der LEADER-Aktionsgruppe Nordschwarzwald, die Idee der Bürgerinfotage.

Die aktuelle Förderperiode läuft noch bis 2020. Insgesamt stehen circa vier Millionen Euro Fördermittel zur Verfügung. Welche Projekte gefördert werden, entscheidet die LEADER-Aktionsgruppe im Rahmen eines Projektbewertungs- und Auswahlverfahrens.

Einen guten Überblick über LEADER im Nordschwarzwald gibt auch die Homepage der LEADER-Aktionsgruppe Nordschwarzwald unter www.leader-nordschwarzwald.de.

Für Fragen, weitere Informationen sowie für eine Terminvereinbarung steht Christina Braum von der LEADER-Geschäftsstelle unter der Telefonnummer 07051 160-468 oder per E-Mail an Christina.Braum@kreis-calw.de zur Verfügung.


Hintergrundinformation:

Voraussetzung für eine Förderung ist, dass die Maßnahme innerhalb der LEADER-Kulisse Nordschwarzwald umgesetzt wird. Diese umfasst 14 Kommunen aus dem Landkreis Calw und zehn aus dem Landkreis Freudenstadt.

Landkreis Calw
Altensteig, Bad Herrenalb, Bad Liebenzell (nur teilweise: Beinberg, Liebenzell, Maisenbach, Unterlengenhardt), Bad Teinach-Zavelstein, Bad Wildbad, Dobel, Ebhausen, Enzklösterle, Neubulach, Neuweiler, Oberreichenbach, Schömberg, Simmersfeld und Höfen

Landkreis Freudenstadt
Alpirsbach, Bad Rippoldsau-Schapbach, Baiersbronn, Freudenstadt (nur teilweise: Igelsberg, Grüntal, Dietersweiler, Musbach, Wittlensweiler, Zwieselberg, Kniebis), Grömbach, Loßburg, Pfalzgrafenweiler, Seewald, Waldachtal und Wörnersberg