Direkt zu:
Landschaft Welle
29.06.2020

Betrieb auf den Recyclinghöfen und Entsorgungsanlagen wieder normal

Nachdem die Recyclinghöfe und Entsorgungsanlagen seit Mitte Juni wieder uneinge-schränkt geöffnet haben, hat sich die Situation bei der Anlieferung entspannt

Alle acht Recyclinghöfe der AWG Abfallwirtschaft Landkreis Calw GmbH (AWG) sind seit Mitte Juni wieder uneingeschränkt geöffnet. Die Folge ist, dass sich die Anlieferungen wie zu diesen Zeiten üblich verteilen.

„Wartezeiten treten nur noch punktuell auf, beispielsweise am späten Samstagvormittag“, berichtet Hasan Uslu, Bereichsleiter Betrieb und zuständig für die Anlagen der AWG. „Wenn bei schönem Wetter alle im Garten arbeiten und dann anliefern, lässt sich das leider auch nicht vermeiden.“ Aber die Situation heute ist kein Vergleich zu April und Mai, als Corona-bedingt lediglich zwei von acht Anlagen geöffnet waren oder die Recyclinghöfe nur stark eingeschränkt öffnen konnten.

„Wir bedanken uns bei allen Kreisbürgerinnen und Kreisbürgern für ihr Verständnis, das sie in dieser Zeit gezeigt haben“, so Uslu. „Trotz teilweise langer Wartezeiten lief der Betrieb auf den Anlagen doch sehr geordnet ab, unsere Kunden haben viel Geduld gezeigt.“

Zwar hat sich die Situation mittlerweile auch bezüglich der Corona-Fallzahlen deutlich entspannt, wichtig für die AWG ist aber weiterhin, dass das Abstandsgebot zwischen Personen eingehalten wird. Das gilt auf allen Anlagen sowohl an der Kasse als auch beim Abladen der Abfälle. Zudem behält sich die AWG eine erneute Schließung der Recyclinghöfe vor, sollte sich die Corona-Lage im Landkreis Calw wieder zuspitzen.

Weitere Informationen zu den Öffnungszeiten und zu allen weiteren Auswirkungen der Corona-Krise auf die Abfallwirtschaft im Landkreis Calw sind bei der Abfallberatung unter der kostenlosen Servicenummer 0800 30 30 839, per Fax an 07452 6006-7777, via E-Mail an abfallberatung@awg-info.de oder auch im Internet unter www.awg-info.de erhältlich. Dort werden immer die neuesten Informationen eingestellt.