Direkt zu:
Landschaft Welle
14.12.2017

Dorfscheune soll bald in neuem Glanz erstrahlen

LEADER-Fördermittel für Dorfscheune in Schömberg-Bieselsberg und Wanderhütte in Huzenbach

 

„Diesmal war die Konkurrenz unter den eingereichten Projektanträgen besonders groß“, gab der Vorsitzende der LEADER-Aktionsgruppe, Landrat Helmut Riegger, nach der jüngsten Auswahlsitzung des Gremiums bekannt. „Die Qualität der Projekte war durchweg sehr hoch. Da die Fördermittel leider nicht für alle Projekte reichten, setzten sich am Ende die beiden Projekte aus Schömberg-Bieselsberg und Huzenbach durch. Sie leisten den größten Beitrag zur Umsetzung der für die LEADER-Region Nordschwarzwald formulierten Entwicklungsziele“, so Riegger weiter.

„Mit der Umnutzung der alten Dorfscheune in Bieselsberg soll das bis dato leerstehende Gebäude wieder mit Leben gefüllt werden“, erläutert Dajana Greger, Geschäftsführerin der LEADER-Aktionsgruppe Nordschwarzwald. Bei dem Projekt handelt es sich um eine private Initiative der vor Ort ansässigen Familie Haessler. Mit Hilfe der LEADER-Fördermittel soll der Dorfplatz neu gestaltet werden und ein attraktiver Veranstaltungsraum mit kulturellen Angeboten für die Bürger und Gäste der Gemeinde Schömberg entstehen. Ergänzt wird dieses Angebot durch authentische Naturerlebnisangebote und zeitgemäße Ferienunterkünfte insbesondere für junge Familien. Diese haben künftig die Möglichkeit ihren Urlaub in sogenannten „Tiny-Houses“ zu verbringen. Die individuellen und einzigartigen Häuschen werden von einer Architektin aus der Region geplant und aus heimischem Holz gebaut. Ein Übernachtungsangebot, das es so in der Region bislang noch nicht gibt.

In Baiersbronn soll in direkter Nähe zum Huzenbacher See und zum Nationalpark Schwarzwald mit den LEADER-Fördermitteln eine neue Wander- und Vesperhütte entstehen. „Das Projekt ist ein weiterer wichtiger Baustein bei der Umsetzung unserer LEADER-Hüttenkonzeption und zur Aufwertung der Freizeit- und Tourismusregion Nordschwarzwald“, macht Dajana Greger deutlich. „Mit der Hüttenkonzeption soll das Netz an Wander- und Vesperhütten im Nordschwarzwald verdichtet werden. Wichtig ist uns dabei der Einsatz regionaler Produkte – sowohl im Baubereich als auch in der Küche“, so Greger weiter. Die Huzenbacher Hütte soll als moderner Holzbau mit gleichzeitig gemütlich rustikalem Ambiente realisiert werden und sich an Aktive und Genussmenschen gleichermaßen richten. Die beiden Söhne des renommierten Hotels Sackmann aus Baiersbronn planen hier ein traditionelles Angebot mit jahreszeitenorientierter Küche, regionalen Produkten und heimischen Kräutern.

Mit den beiden zur Förderung ausgewählten Projekten wird ein Investitionsvolumen von knapp einer Million Euro ausgelöst. Davon sind rund 235.000 Euro Fördermittel des Landes Baden-Württemberg und der Europäischen Union. Bevor es losgeht, müssen die Vorhaben jedoch erst von der zuständigen Bewilligungsstelle bewilligt werden.

Für die nächste Sitzung, die voraussichtlich im Februar 2018 stattfindet, hat die LEADER-Aktionsgruppe ein Fördermittelbudget von 264.000 Euro beschlossen. Beantragt werden können sowohl private als auch kommunale Projekte. Voraussetzung ist, dass es sich um Projekte handelt, die dazu beitragen die Lebensqualität für Jung und Alt zu sichern oder der Landschaftspflege und -offenhaltung dienen. Aufgerufen sind auch gebietsübergreifende Kooperationsprojekte.

Bei Fragen steht die Geschäftsstelle der LEADER-Aktionsgruppe Nordschwarzwald im Landratsamt Calw unter der Telefonnummer 07051 160-468 oder per E-Mail an Christina.Braum@kreis-calw.de zur Verfügung. Weitere Informationen gibt es auch unter www.leader-nordschwarzwald.de.