Direkt zu:
Landschaft Welle
09.04.2018

Kundenbefragung der Abfallwirtschaft startet nach den Osterferien

Nach den Osterferien erhalten 14.000 nach dem Zufallsprinzip ausgewählte Haushalte und Gewerbebetriebe Post. Zusammen mit dem unabhängigen Marktforschungsunternehmen L·Q·M aus Mainz führt die Abfallwirtschaft Landkreis Calw eine Kundenbefragung durch.

Um repräsentative Ergebnisse durch diese Befragung zu erhalten ist es nicht notwendig, sämtliche Haushalte und Gewerbebetriebe im Landkreis Calw anzuschreiben. Somit wurden von L·Q·M aus allen 70.000 Kunden 14.000 nach dem Zufallsprinzip ausgewählt, dies entspricht einer Quote von 20 Prozent. „Wir sind schon sehr gespannt, wie wir bei der Kundenzufriedenheit abschneiden und wo uns Stärken oder auch Schwächen im bisherigen System mitgeteilt werden“, bemerkt Christian Gmeiner, Geschäftsführer der Abfallwirtschaft Landkreis Calw. „Schließlich ist unsere letzte Kundenbefragung mittlerweile über zehn Jahre her.“

Neben Fragen zur Kundenzufriedenheit sind auch Fragen zur Altglas- und Wertstoffentsorgung sowie zu den Recyclinghöfen enthalten. „Gerade hier müssen in nächster Zeit einige Weichen für die Abfallwirtschaft der Zukunft gestellt werden“, ergänzt Gmeiner. „Deshalb sind eine hohe Teilnehmerzahl und die daraus resultierenden Ergebnisse für uns äußerst wichtig.“

Die Abfallwirtschaft arbeitet bei dieser Umfrage mit dem unabhängigen Marktforschungsunternehmen L·Q·M aus Mainz zusammen. Dorthin gehen sämtliche ausgefüllte Fragebögen und werden entsprechend ausgewertet. Die Erhebung ist selbstverständlich anonym, niemand wird erfahren, wer die Fragen beantwortet hat. Mit ersten Ergebnissen ist im Juni zu rechnen.

Weitere Informationen zu der Kundenbefragung sind bei der Abfallberatung unter der kostenlosen Servicenummer 0800 30 30 839, Fax 07452 6006-7777, E-Mail kontakt@awb-calw.de oder auch im Internet unter www.awb-calw.de erhältlich.