Direkt zu:
Landschaft Welle
22.02.2018

LEADER-Aktionsgruppe tagt in Schömberg

Drei neue Projekte beschlossen und viel Lob für den Weißtannen-Erlebnispfad

Auch in der jüngsten Sitzung der LEADER-Aktionsgruppe Nordschwarzwald war das Antragsvolumen größer als die zur Verfügung stehenden Fördermittel. „Unsere Aufgabe ist es, alle Anträge zu bewerten und zu priorisieren“, erklärte Landrat Dr. Klaus Michael Rückert, der die Sitzung in seiner Funktion als stellvertretender Vorsitzender leitete. „Am Ende setzten sich die drei Projekte durch, die den größten Beitrag zur Umsetzung der für die LEADER-Region Nordschwarzwald formulierten Entwicklungsziele leisten“, so Rückert weiter.

Im Vordergrund der Sitzung standen die Themen Offenhaltung und Pflege der Kulturlandschaft, die Förderung der Lebensqualität und des dörflichen Gemeinschaftswohls sowie gebietsübergreifende Kooperationsprojekte. Bei Bauprojekten erhalten in der LEADER-Region Nordschwarzwald die Projekte den Vorzug, bei denen heimisches Holz und vor allem die für den Schwarzwald charakteristische Weißtanne eingesetzt wird. Zu den ausgewählten Projekten gehören laut Dajana Greger, Geschäftsführerin der LEADER-Aktionsgruppe, der Antrag des Heimat- und Kulturvereins Lombach e.V., mit dem das historische Lombacher Backhaus zu einem attraktiven Dorfmittelpunkt für Jung und Alt erweitert und ausgebaut werden soll und der Neubau eines Stalls zur Haltung und zur Zucht der alten Pferderasse „Schwarzwälder Kaltblut“. Hierfür pflegt der antragstellende Nebenerwerbslandwirt aus Baiersbronn-Tonbach 18 Hektar naturschutzfachlich hochwertige und überwiegend schwer zu bewirtschaftende Flächen und verhindert so, dass diese verbuschen und zuwachsen. Gleichzeitig bietet er Kutschfahrten und Informationsangebote für Gäste sowie für Kinder und Schulklassen an und leistet damit auch einen wichtigen touristischen und naturpädagogischen Beitrag.

Das dritte Projekt ist ein Kooperationsprojekt mit der LEADER-Aktionsgruppe Mittelbaden/Schwarzwald Hochstraße, durch das die Gemeinde Baiersbronn zusammen mit weiteren Murgtalgemeinden die Murgleiter als Qualitätswanderweg aufwerten möchte. Von einem Zimmereibetrieb eigens für diesen Zweck angefertigte Holzbänke und Holzliegen sollen die Rastpunkte entlang des Weges für Wanderer künftig noch attraktiver machen.

Viel Lob gab es von den Aktionsgruppen-Mitgliedern im Anschluss an die Sitzung für den Schömberger Weißtannen-Erlebnispfad. Projektleiter Olaf Späth erläuterte während der zweistündigen Tour durch den verschneiten Schömberger Wald eindrucksvoll wie der Pfad und die Ideen zu den einzelnen Stationen entstanden sind. Manch einer war erstaunt, wieviel Interessantes und Wissenswertes es rund um den Charakterbaum des Schwarzwalds zu berichten gibt. Ein Highlight war der Tannomat am Ende der Runde, an dem sich die Teilnehmer Tannenhonig und andere Weißtannenprodukte herauslassen und mit nach Hause nehmen konnten. „Ein schönes Projekt. Hier sind die LEADER-Fördermittel gut angelegt“, fasste Reinhold Rau, Dezernent für Land- und Forstwirtschaft sowie Verbraucherschutz im Landratsamt Calw, die einhellige Meinung der Teilnehmer am Ende zusammen.

Weitere Informationen zu LEADER gibt es auf der Homepage der LEADER-Aktionsgruppe unter www.leader-nordschwarzwald.de.