Direkt zu:
Landschaft Welle
11.09.2017

Landratsamt erneut als mittelstandsorientierte Verwaltung ausgezeichnet

Der Landkreis Calw hat erneut seine Mittelstandsfreundlichkeit unter Beweis gestellt: Bereits zum vierten Mal in Folge erhält die Kreisverwaltung das RAL-Gütezeichen „Mittelstandsorientierte Kommunalverwaltung“.

Dieses bundesweit anerkannte Gütezeichen gibt den mittelständischen Unternehmen ein klares Leistungsversprechen und zertifiziert das Landratsamt als einen verlässlichen Partner für die Wirtschaft.

Die Landkreisverwaltung verpflichtet sich damit zur Einhaltung von 14 Serviceversprechen, die den Unternehmen den Umgang mit der Verwaltung erleichtern sollen. So können Unternehmen beispielsweise erwarten, dass über Bauanträge bei Vollständigkeit der Unterlagen innerhalb von 40 Arbeitstagen entschieden wird und verlässliche Genehmigungen erteilt werden. Anrufe und E-Mails werden innerhalb eines Arbeitstages beantwortet, Auftragsrechnungen mittelständischer Unternehmen bezahlt der Landkreis innerhalb von 15 Arbeitstagen. Ein Verwaltungswegweiser hilft Unternehmerinnen und Unternehmern dabei, schnell und unkompliziert den richtigen Ansprechpartner zu finden. Auch Informationsveranstaltungen für Unternehmen und eine regelmäßige Befragung zur Kundenzufriedenheit sind für das Landratsamt selbstverständlich.

Im Rahmen einer mehrtägigen Auditierung durch die TÜV Nord Cert GmbH wurden die Verwaltungsprozesse im Landratsamt eingehend durchleuchtet und die Einhaltung der RAL-Bestimmungen überprüft.

Bei Fragen zur RAL-Zertifizierung und den konkreten Serviceversprechen steht die Wirtschaftsförderin und RAL-Beauftragte des Landkreises Calw, Sophie Schumann, unter Telefon 07051 160-187 oder per E-Mail an Sophie.Schumann@kreis-calw.de zur Verfügung. Ebenso finden sich alle wesentlichen Informationen auch auf der Homepage des Landkreises Calw unter www.kreis-calw.de.

Hintergrundinfo:

Produkte und Dienstleistungen mit dem RAL Gütezeichen erfüllen strenge Anforderungen. Diese werden vom unabhängigen RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung festgelegt, das dabei Institutionen wie Verbraucher- und Wirtschaftsverbände, Behörden und Prüfeinrichtungen einbindet. Hersteller und Dienstleister müssen die Einhaltung der Güte- und Prüfbestimmungen laufend überwachen. Hinzu kommen regelmäßige Kontrollen neutraler Prüfer.

Auch die Güte- und Prüfbestimmungen des RAL Gütezeichens Mittelstandsorientierte Kommunalverwaltung wurden gemeinsam mit RAL entwickelt. Dafür wurden Verwaltungsprozesse durchleuchtet, Verfahren vereinfacht und verbindliche Standards festgelegt. Das Ergebnis sind die Serviceversprechen – messbare Kriterien, die sich konkret auf Dauer und Umfang der Verwaltungsleistungen beziehen.

Die beteiligten Kommunen gründeten 2006 die Gütegemeinschaft Mittelstandsorientierte Kommunalverwaltungen. Städte, Gemeinden und Kreise, die das Gütezeichen erwerben wollen, müssen Mitglied der Gütegemeinschaft sein und die Güte- und Prüfbestimmungen anerkennen. Sie verpflichten sich, die Umsetzung der Serviceversprechen zu überwachen und dies zu dokumentieren. Zudem findet alle zwei Jahre eine neutrale Überprüfung durch die TÜV NORD CERT GmbH statt.