Direkt zu:
Landschaft Welle
16.09.2020

Modellregion im Landkreis Calw startet

Das Landratsamt Calw startet in Kooperation mit der Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH (KEA) und insgesamt elf interessierten Kommunen im Landkreis Calw die Modellregion „kommunales Energiemanagement im Landkreis Calw“.

Energieverbräuche der kommunalen Liegenschaften kennen, Energiekosten zuordnen, Abwei-chungen erkennen und reduzieren sowie Maßnahmen und Fördermittel gezielt anwenden – dies sind nur einige der Vorteile, die ein systematisches und kontinuierliches Energiemanagement für Kommunen mit sich bringt. Es erleichtert das Controlling und entlastet somit den kommunalen Haushalt.

Um ein kommunales Energiemanagement zu etablieren, ist eine kontinuierliche Verbrauchserfas-sung notwendig. Die Durchführung von Auswertungen, die Überwachung des Anlagenbetriebs, die Bedarfsanpassung sowie die Planung und Umsetzung der aus der Analyse abgeleiteten Maß-nahmen stellen die zentralen Punkte eines Energiemanagements dar.

So können Kommunen durch nichtinvestive Maßnahmen bis zu 20 Prozent, in Einzelfällen sogar bis zu 30 Prozent, der Energie- und Wasserkosten von kommunalen Liegenschaften senken und erhalten eine fundierte Datenbasis für optimale Investitionsentscheidungen.

Der erste Projektschritt umfasst eine Erstbewertung der bereits vorhandenen Aktivitäten im Bereich Energiemanagement. Aus dieser Erstbewertung ergeben sich ein individuelles Arbeitsprogramm sowie ein Projektplan, der die noch offenen Punkte bis hin zu einem Basis-Energiemanagement beschreibt und Meilensteine definiert.

Die KEA begleitet die teilnehmenden Kommunen der Modellregion über ein Jahr hinweg bei der Einführung eines Energiemanagementsystems – unter anderem mit fünf kostenlosen Beratertagen pro Kommune. Darüber hinaus stellt sie mit „kom.EMS“ ein Tool zur Verfügung, in dem die Daten erfasst werden sowie Mustervorlagen hinterlegt sind.

Am Ende des einjährigen Coachings steht die Auszeichnung als „Kommune mit einem ausge-zeichneten Energiemanagement“ auf das weiter aufgebaut werden kann und soll.