Direkt zu:
Landschaft Welle
14.01.2022

Neues Qualifizierungskonzept für Kindertagespflegepersonen startet im Landkreis Calw

Es gibt noch freie Plätze - informieren und bewerben Sie sich jetzt!

Die Kindertagespflege ist im Landkreis Calw bereits seit vielen Jahren ein wichtiger Bestandteil der Kinderbetreuung. Kinder können, unter bestimmten Voraussetzungen, alternativ oder ergänzend zu einer Einrichtung von einer Tagesmutter betreut werden. Hierfür bietet der Landkreis Calw verschiedene Modelle an, in denen Tagespflegepersonen, zum Großteil in beruflicher Selbstständigkeit, Kinder betreuen.

Die angebotenen Möglichkeiten sind zum einen die Kindertagespflege in den eigenen vier Wänden oder in anderen geeigneten Räumlichkeiten, die Kindertagespflege in einer Großtagespflege oder im Haushalt der Erziehungsberechtigten. Die verschiedenen Wahlmöglichkeiten sorgen dafür, dass für jeden etwas Passendes dabei ist.

Eine Tätigkeit in der Kindertagespflege setzt den Erhalt einer Pflegeerlaubnis voraus, die dafür vorgesehenen gesetzlichen Bestimmungen befinden sich im SGB VIII. Ein wichtiger Baustein, um die Pflegeerlaubnis zu erhalten, ist der erfolgreiche Abschluss des Qualifizierungskurses.

Die Qualifizierung für das Tagespflegepersonal erfolgt seit 2009 in Kooperation zwischen dem Fachdienst Kindertagespflege im Landratsamt und dem Evangelischen Tageselternverein (TEV) in 160 Unterrichtseinheiten. Die Anzahl der Tageskinder und die des Tagespflegepersonals haben seither zugenommen. Im Landkreis Calw werden derzeit in den verschiedenen Modellen insgesamt 128 Tagespflegepersonen zu Betreuung von ca. 420 Tageskindern eingesetzt, im Vergleich dazu waren es im Jahr 2009 29 Tagespflegepersonen und 57 zu betreuende Tageskinder.  

Zur Professionalisierung und zur Erhöhung der Qualitätsstandards in der Kindertagespflege wurde beschlossen, die Unterrichtseinheiten von 160 auf 300 Unterrichtseinheiten zu erhöhen und auch die damit einhergehende Fortbildungspflicht von 15 Unterrichtseinheiten auf 20 Unterrichtseinheiten zu erweitern. Der Unterricht findet nach der Kompetenzorientierten Qualifizierung in Baden-Württemberg statt.

Erstmals umgesetzt wird dieses Konzept im Februar 2022. Die Plätze in diesem Kurs sind bereits vergebe. Im Juli startet ein weiterer Kurs. Hier sind aktuell 15 Plätze zu vergeben. Gesucht werden Personen im gesamten Kreisgebiet, insbesondere in der Stadt Calw und Umgebung. Die Kurse finden in einer Kombination von Ganztags- und Abendveranstaltungen statt und werden nach etwa eineinhalb Jahren mit einer Prüfung abgeschlossen. Die bisher bewährte Kooperation mit dem Tageselternverein soll dabei wie bisher weitergeführt werden.

Aber nicht nur die Anzahl der Unterrichtseinheiten hat sich verändert, sondern auch die Methodik, wie das Wissen vermittelt wird soll. Der Unterricht soll nach dem Prinzip der Kompetenzorientierung stattfinden. Hierbei orientieren sich die Referentinnen und Referenten an den Stärken der Teilnehmenden und geben individuelle Hilfestellungen.

Die Kursteilnehmenden sollen durch diese Methode lernen, selbstreguliert zu arbeiten, das vermittelte Wissen in passende Lernsituationen einzusetzen und somit ihre Handlungsfähigkeiten zu stärken. Pädagogische Fachkräfte vermitteln in dem Kurs Grundkenntnisse aus der Pädagogik, Entwicklungspsychologie, Kommunikation, Selbstmanagement und die für sie geltenden rechtlichen Rahmenbedingungen.

Nach dem Beenden der ersten 50 Unterrichtseinheiten erhalten die Tagespflegepersonen bereits ihre Pflegeerlaubnis und können mit ihrem bis zu diesem Zeitpunkt erworbenen Wissen ihre Tätigkeit aufnehmen. Die restlichen 250 Unterrichtseinheiten erfolgen begleitend.

Die Qualifizierungskurse werden für Fachkräfte, aber auch für Nichtfachkräfte angeboten. Während Fachkräfte nach dem Erwerb der ersten 50 Unterrichtseinheiten fertig qualifiziert sind, benötigen Nichtfachkräfte für die Qualifizierung die volle Anzahl der Kurse. Für Fachkräfte besteht die Möglichkeit zur freiwilligen Teilnahme am ganzen Kurs, um ihr Wissen aufzufrischen. Die Qualifizierung erfolgt kostenfrei, setzt jedoch die Bereitschaft voraus, zeitnah ein Betreuungsangebot in der Kindertagespflege zu stellen. Für das Kindertagespflegepersonal gibt es auch nach dem Erhalt der Pflegeerlaubnis attraktive Sonderregelungen, wie die Übernahme der hälftigen Aufwendungen zu den Sozialversicherungen, Angebote für kostenfreie Fortbildungen und zusätzliche Förderungen nach dem Landkreisfinanzierungsmodell.

Folgende Voraussetzungen sollten die Bewerberinnen und Bewerber mitbringen:

  • Freude im Umgang mit Kindern
  • Erfahrungen im Zusammensein mit Kindern
  • Längerfristige Perspektive
  • Fähigkeit, sich in der deutschen Sprache auszudrücken
  • Bereitschaft zum Kompetenzorientiertes Lernen
  • Geeignete Räumlichkeiten
  • Kooperationsbereitschaft

Bei Fragen kontaktieren Sie den Fachdienst für Kindertagespflege,

Silvia Murphy und Martina Haag unter der Telefonnummer 07051-160146 oder per E-Mail an Silvia.Murphy@kreis-calw.de oder Martina.Haag@kreis-calw.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.kreis-calw.de/kindertagespflege.

Bildunterschrift: Andrea Perschke (Diakonie NSW), Elfriede Stephan (Tageselternverein), Michele Maisenbacher-Brenner (Landratsamt), Bettina Hauke (Tagesmutter aus Neubulach), Georg Pfeiffer (Abteilungsleitung Jugendhilfe im Landratsamt) informieren über das neue Qualifizierungskonzept in der Kindertagespflege.

Bildquelle: Landratsamt Calw.