Direkt zu:
Landschaft Welle
08.10.2020

Nordschwarzwald meldet Interesse für neue LEADER-Förderperiode an - entsprechende Beschlüsse sind für November geplant

Nordschwarzwald meldet Interesse für neue LEADER-Förderperiode an – entsprechende Beschlüsse sind für November geplant

Eine mündliche Absichtserklärung vom Vorstand der LEADER-Aktionsgruppe Nordschwarzwald sowie der Landkreise Calw und Freudenstadt, sich erneut für eine weitere LEADER-Förderperiode zu bewerben, liegen bereits vor. Ein breit angelegtes Interessenbekundungsverfahren bei den Akteuren in der Region startet in den kommenden Tagen. Die entsprechenden Beschlüsse sollen im November gefasst werden.

„Von LEADER und den bislang geförderten Projekten gehen zahlreiche positive Wirkungen für unsere Region aus. Diesen Weg gilt es künftig gemeinsam mit neuen zukunftsweisenden Ideen und Projekten weiterzugehen. Nur so können wir die strukturellen Defizite, die der ländlich geprägte Nordschwarzwald in vielen Bereichen noch immer aufweist, weiter abbauen. LEADER ist hierfür ein unverzichtbares Förder- und Entwicklungsinstrument“, sind sich der Vorsitzende der LEADER-Aktionsgruppe Nordschwarzwald, Dr. Frank Wiehe, und der stellvertretende Vorsitzende, Landrat Dr. Klaus Michael Rückert, einig.

Weitere Informationen zu LEADER im Nordschwarzwald unter www.leader-nordschwarzwald.de