Direkt zu:
Landschaft Welle
22.12.2017

Stabwechsel im Amt

Grüntjens folgt Schiz als Naturschutzbeauftragter

Zum 01.01.2018 übernimmt Christof Grüntjens das Ehrenamt eines Naturschutzbeauftragten für den Landkreis Calw. Er folgt Manfred Schiz, der die Aufgabe nach fast 30 Jahren aktiver Tätigkeit auf eigenen Wunsch aufgibt.
Der Erste Landesbeamte des Landkreises Calw, Zeno Danner, dankte Manfred Schiz im Rahmen der Jahresabschlusssitzung der Naturschutzbeauftragten für seine außerordentlichen Verdienste um den Naturschutz und die Landschaftspflege im Landkreis Calw.

Schiz war im November 1988 zum Naturschutzbeauftragten bestellt worden. Zu Beginn seiner Tätigkeit betreute er die Kommunen Calw, Oberreichenbach, Althengstett, Ostelsheim und Gechingen. Im Laufe der Jahre war er zeitweise in fast allen Kreiskommen als Naturschutzbeauftragter aktiv und hat sich mit großem Fachwissen und persönlichem Engagement für die Natur eingesetzt. Aufgrund seiner Erfahrung wurde der fachliche Rat des studierten Forstwissenschaftlers oftmals auch über den Landkreis hinaus eingeholt. Zudem hatte Schiz die Aufgabe eines Sprechers der Naturschutzbeauftragten im Landkreis inne. Seine Ehrenamtstätigkeit endet zum 31.12.2017.

Als Nachfolger hat der Calwer Kreistag in seiner Sitzung am 23.10.2017 Christof Grüntjens bestellt. Grüntjens ist Diplom-Verwaltungswirt und seit 2011 Leiter des Forstbezirks Calw. Für die kommenden Aufgaben wünschte ihm der Erste Landesbeamte Zeno Danner alles Gute.

Als neuer Kreissprecher für den scheidenden Manfred Schiz wurde Thomas Steinheber aus dem Kollegium der Naturschutzbeauftragten gewählt. Sein Stellvertreter wird Michael Conrad sein.