Direkt zu:
Landschaft Welle
26.11.2019

Verein „Mein Herz lacht“ unterstützt Eltern beeinträchtigter Kinder

Gründung von Selbsthilfegruppen im Kreis Calw geplant

Die Initiatorin des in Rutesheim (Landkreis Böblingen) ins Leben gerufenen Vereins „Mein Herz lacht e.V.“ plant die Gründung von Selbsthilfegruppen für Eltern chronisch kranker oder behinderter Kinder im Landkreis Calw. Diese Gründungsinitiative wird von der Selbsthilfekontaktstelle des Landkreises Calw unterstützt.

Oft fühlen sich Eltern chronisch kranker oder behinderter Kinder im Alltag überfordert – so wie die Initiatorin dieser neuen Gruppen, deren Sohn mit einem schweren Herzfehler auf die Welt kam. Aus Angst vor Infektionen nahm sie nicht mehr am sozialen Leben teil und vereinsamte. Sie möchte andere Eltern ermutigen, sie unterstützen, ihre Vernetzung untereinander fördern und ihnen kleine Auszeiten vom Alltag ermöglichen. Das Konzept umfasst krankheitsübergreifende Selbsthilfegruppen vor Ort in jeder Kommune und eine Online-Plattform mit Experteninformationen und geschlossenem Mitgliederbereich.

Die erste krankheitsübergreifende Elterngruppe hat die Initiatorin in ihrem Wohnort Rutesheim gegründet. Seitdem initiiert sie überall in Baden-Württemberg neue Gruppen. Als Nächstes sind Gruppen in Landkreis Calw geplant. „Mein Herz lacht e.V.“ freut sich über neue betroffene Eltern für den Aufbau weiterer Gruppen, die sich monatlich zum Austausch und zu gemeinsamen Aktivitäten wie beispielsweise Pizzaabende, Yogastunden oder Spaziergängen treffen.

Nähere Informationen sind im Internet unter www.meinherzlacht.de und bei der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe des Landkreises Calw unter der Telefonnummer 07051 160-199 bzw. per E-Mail an selbsthilfe@kreis-calw.de erhältlich.