Direkt zu:
Landschaft Welle
11.02.2020

Vorläufiges Fazit der Auswirkungen des Sturmtiefs "Sabine" im Kreis Calw

Aktuell wird vor Betreten der Wälder gewarnt

Insgesamt gab es im Landkreis Calw seit Sonntagabend (09.02.2020) rund 180 unwetter- bzw. sturmbedingte Einsatzstellen bei denen etwa 400 Einsatzkräfte beteiligt waren. Ein Feuerwehrmann verletzte sich leicht. Es sind derzeit keine größeren Sachschäden bekannt.

Nach einer ersten Einschätzung ist der Kreis Calw auch im Bereich des Forstes glimpflich davon gekommen. Nach den ersten Rückmeldungen aus den Revieren handelt es sich bei den Schäden überwiegend um Einzelwürfe. Allerdings kommen die zuständigen Mitarbeiter/-innen noch nicht in den Wald, da viele Waldwege nicht passierbar sind. Gestern war es aufgrund der Sturmlage nicht möglich, sich ein genaueres Bild der Situation im Wald zu verschaffen. Heute hat es in den Hochlagen geschneit, was eine detaillierte Einschätzung weiter erschwert. Die derzeitige Schadenseinschätzung beruht deshalb in vielen Fällen auf dem Eindruck beim Befahren der öffentlichen Straßen.

Aktuell ist das Betreten der Wälder mit einem hohen Risiko verbunden

Es gibt viele Bäume, die noch eine Gefährdung darstellen, da sie nicht ganz umgefallen sind. Auch hängen Äste in den Kronen. Sobald es ohne Gefährdung der Waldarbeiter möglich ist, beginnen die Aufräumarbeiten. Aktuell ist beim Betreten der Wälder aber Vorsicht geboten. Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg (MLR) hat hierzu am Montag (10.02.2020) auch eine hier abrufbare Pressemitteilung veröffentlicht.

Die Mitarbeiter der Straßenmeistereien sind derzeit noch mit Aufräumarbeiten beschäftigt, jedoch bestehen aktuell witterungsbedingt keine Sperrungen mehr. Parallel läuft der „normale“ Winterdiensteinsatz.

Die Strecke der Nagoldtalbahn ist wieder befahrbar.

Allen beteiligten Einsatzkräften sowie den Mitarbeiter/-innen von Forst und Straßenmeistereien gilt ein herzliches Dankeschön für das großartige Engagement!

Entsorgungsanlagen und Recyclinghöfe wieder planmäßig geöffnet

Die AWG Abfallwirtschaft Landkreis Calw GmbH informiert darüber, dass die Entsorgungsanlagen und Recyclinghöfe im Landkreis Calw heute wieder planmäßig geöffnet haben. Allerdings ist nicht ausgeschlossen, dass ein Hof situationsbedingt mal kurz geschlossen wird, wenn ein heftiger Schauer mit entsprechenden Sturmböen durchzieht.

Auch die Müllabfuhr läuft wieder, allerdings kann es durch Schnee und Eis insbesondere in den höheren Lagen des Landkreises weiterhin zu Verzögerungen kommen.

Die gestern (10.02.2020) sturmbedingt komplett ausgefallene Abfuhr von Gelben Säcken und Gelben Tonnen wird nach Auskunft der zuständigen Firma REMONDIS voraussichtlich heute und morgen nachgeholt. Die weiteren Abfuhren des Gelben Sacks und der Gelben Tonnen werden sich diese Woche dann ebenfalls voraussichtlich um einen Tag nach hinten verschieben.

Weitere Informationen sind auf der Website der AWG Abfallwirtschaft Landkreis Calw GmbH unter www.awg-info.de zu finden.