Direkt zu:
Landschaft Welle
07.04.2021

Waldbiotopkartierung im Landkreis Calw unterwegs

Naturnahe Fließgewässer, Moore, seltene Pflanzen – verschiedene Biotope bieten vielen bedrohten Tieren und Pflanzen eine Heimat und machen die Landschaft abwechslungsreich. 

Diese Biotope werden regelmäßig kartiert. Vor allem im nördlichen Kreisgebiet können im nächsten halben Jahr immer wieder Waldbiotopkartierer angetroffen werden.

Die Waldbiotopkartierung erfasst besonders hochwertige Biotopstrukturen auf der gesamten Waldfläche Baden-Württembergs. In Baden-Württemberg gibt es aktuell ca. 61.000 Waldbiotope auf 82.000 Hektar Wald. Das entspricht ungefähr sechs Prozent der Landeswaldfläche.

Das Hauptkriterium für die Ausweisung eines Waldgebietes zum Waldbiotop ist seine Seltenheit und damit das besondere Schutzbedürfnis. Die meisten Waldbiotope sind kraft Gesetzes (Landeswald-, Landesnaturschutz-, und Bundesnaturschutzgesetz) geschützt.

Alle zehn Jahre wird der öffentliche Wald auf seine Naturausstattung und Leistungsfähigkeit überprüft. In dem Zusammenhang findet auch die Aktualisierung der Waldbiotopkartierung statt. Die Waldbiotopkartierung erstreckt sich neben dem öffentlichen Wald auch auf den Privatwald, denn auch hier sind besondere Juwelen beheimatet. Diese Dokumentation schafft Rechtssicherheit für Waldbesitzende sowie Bürgerinnen und Bürger. Sie ist ein wichtiger Baustein für den Artenschutz. Außerdem liefert sie Informationen für Planvorhaben.

Bei der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg www.fva-bw.de gibt es weitere Informationen. Die Biotope können über den Kreisatlas des Landratsamtes Calw angeschaut werden: https://bit.ly/3rSbJBF

Hier bitte anwählen: „Themenbaum, Wasser und Natur, Schutzgebiete, Geschützte Biotope, Waldbiotopkartierung“. Die Forstrevierleitung und die Abteilung Forstbetrieb und Jagd im Landratsamt Calw stehen unter 07051 160-681 für weitere Fragen zur Verfügung.