Direkt zu:
luca app Welle

Luca für Gäste

Mit der luca App können Sie die Anwesenheit in einem Restaurant, einer Bar oder bei einer Veranstaltung oder auch private Treffen ganz einfach dokumentieren. Sie müssen sich keine Sorgen machen, was mit ihren Daten passiert. Veranstalter und Betreiber können sie nicht auslesen, nur das Gesundheitsamt kann ihre Kontakthistorie anfragen und entschlüsseln.

Die Nutzung der luca App ist für Sie kostenlos.

Nutze luca als Gast

Nähere Infos zur Nutzung von luca als Gast finden Sie unter: https://www.luca-app.de/app/ 

FAQs - luca für Gäste

Wie kann ich bei luca mitmachen?

luca besteht aus drei Säulen – den Locations als Gastgeber, den Gästen und die Gesundheitsämter.

Gäste können sich die luca-App in ihrem App Store (siehe Frage "Wie kann ich mitmachen und luca nutzen?") herunterladen. Sie müssen ihre Kontaktdaten nur einmalig angegeben. Die Daten werden verschlüsselt gespeichert. Gäste registrieren sich mit der Eingabe Ihrer Personenstammdaten (Vorname, Nachname, Straße*, Hausnummer*, Postleitzahl*, Stadt*) und ihrer Kommunikationsdaten (Telefonnummer, E-Mail-Adresse).

Die App generiert nun einen persönlichen, sich ständig ändernden, QR-Code. Mit diesem „Pass“. können Sie in den Locations durch einen Check-In Ihre Kontaktdaten hinterlassen– egal, ob Wochenmarkt, Kirche, Restaurant, Geschäft oder Familientreffen.

Als Gast können auf zwei Arten in Locations „einchecken“, um Ihre Kontaktdaten zu hinterlassen:

1.    Selber in der Location einchecken

Scannen Sie mit Hilfe der App den QR-Code der Location. Sie sind nun eingecheckt. Beim Verlassen der Location checken Sie sich mit einem Swipe einfach und bequem aus.

2.    Der Gastgeber checkt Sie ein

In diesem Fall wird ihr persönlicher QR-Code in der App durch den Gastgeber gescannt. Für Gäste ohne Smartphone stehen Schlüsselanhänger mit aufgedruckten QR-Codes zur Verfügung. Diese müssen auf einer Website mit den Kontaktdaten verknüpft werden (s.u. Ich habe kein Smartphone, kann ich luca trotzdem nutzen? )

Wie kann ich mitmachen und luca nutzen?

Warum sollte ich bei luca mitmachen?

Luca entlastet die Gesundheitsämter durch schnelle und einfache Nachverfolgungsmöglichkeit und erhöht damit die Kapazitätsgrenze der Behörden. Es ermöglicht effiziente und lückenlose Zurückverfolgung der Infektionsketten und –wege. Luca übernimmt die Dokumentationspflicht für Veranstalter und Betreiber. Die Lösung stellt zudem stellt eine datenschutzkonforme, dezentrale Verschlüsselung der persönlichen Daten sicher.

Ich hab kein Smartphone, kann ich luca trotzdem nutzen?

Ja. Für Gäste ohne Smartphone stehen Schlüsselanhänger mit aufgedruckten QR-Codes zur Verfügung. Diese müssen auf einer mit einem digitalen Endgerät unter app.luca-app.de mit den Kontaktdaten verknüpft werden.

Die anzugebende Handynummer ist wichtig für die Kontaktnachverfolgung. Im Infektionsfall kann das Gesundheitsamt Sie auf diesem Weg schnell erreichen. Sollten Sie eine Mobilfunknummer angeben, wird diese via SMS-Tan verifiziert. Geben Sie eine Festnetznummer an, erfolgt die Verifikation über einen automatischen Anruf. In diesem Fall ist es also wichtig, dass die Registrierung in Reichweite des Festnetztelefons durchgeführt wird.

Die Schlüsselanhänger liegen derzeit in den Ortsämtern zur kostenlosen Mitnahme bereit. In Zukunft sollen die Anhängern an großen Locations dezentraler verfügbar sein.

Als weitere Hilfestellung liegen den Schlüsselanhängern an den Ausgabestellen entsprechende Beipackzettel mit einer Erklärung bereit.

Alternativ können Locations Ihre Daten mit Hilfe eines digitalen Kontaktformulars aufnehmen. Die Daten werden dann in luca verschlüsselt gespeichert.

Wo bekomme man die Schlüsselanhänger?

Der Landkreis Calw arbeitet derzeit daran, Schlüsselanhänger für die Luca-App in die Fläche zu bringen. Denn auch Menschen, die kein Smartphone nutzen, sollen die technischen Möglichkeiten nutzen können. Dataillierte Informationen, wo Schlüsselanhänger für Einwohnerinnen und Einwohner des Landkreises Calw zur Verfügung stehen, finden Sie hier in Kürze.

Wie kommen die Daten auf den Schlüsselanhänger?

Die Kontaktdaten müssen unter:

https://app.luca-app.de/registerBadge 

einmalig mit den Kontaktdaten verbunden werden.

Wie werde ich über enen möglichen Infetionsfall informiert, wenn ich anstatt der App den Schlüsselanhänger nutze?

Die Schlüsselanhänger müssen wie beschrieben (s.o. Wie kommen die Daten auf den Schlüsselanhänger?) mit den Kontaktdaten verknüpft werden. Unter der angegebenen Telefonnummer kann das Gesundheitsamt Sie im Infektionsfall kontaktieren.

Wie viele Schlüsselanhänger können pro Peson rausgegeben werden?

Es wird grundsätzlich ein Schlüsselanhänger pro Person herausgegeben. Sofern Sie über ein Smartphone verfügen nutzen sie bitte die digitale Variante.

Was passiert im Infektionsfall?

Wird bei Ihnen eine Infektion durch einen Test festgestellt, wird sich einer MitarbeiterIn des Gesundheitsamts bei Ihnen melden. In diesem Anruf können Sie dem Gesundheitsamt eine in der App generierte TAN (nach Klick auf „Kontakthistorie teilen“) bzw. die auf dem Schlüsselanhänger gedruckte TAN übermitteln. Mit dieser TAN kann das Gesundheitsamt die gesendete Kontakthistorie entschlüsseln.

Das Gesundheitsamt kann nun bei den Locations die Kontaktdaten für den relevanten Zeitraum erfragen und weitere mögliche Kontaktpersonen identifizieren. So können weitere BürgerInnen über eine mögliche Infektion informiert werden. Die Infektionskette kann so frühzeitig unterbrochen werden.

Sind meine Daten sicher?

Die Daten werden von den Gästen in der App eingegeben und lokal auf dem Gerät verschlüsselt gespeichert. Die Kontaktinformationen werden 2-fach verschlüsselt auf ISO-27001 zertifizierten, deutschen Servern gespeichert und nach maximal 30 Tagen gelöscht. Die Anbindung an die Gesundheitsämter und Support erfolgen durch die Bundesdruckerei. Jeder der drei Beteiligten Gruppen (Gäste, Locations und Gesundheitsämter) verfügt über einen Schlüssel. Die Daten können nur durch das Zusammenwirken vom Gesundheitsamt und einem weiteren Beteiligten (Gäste oder Location) entschlüsselt werden. Nur die Gesundheitsämter können die entschlüsselten Daten lesen. 

Wie lange darf das Gesundeitsamt die Daten speichern? Gibt es Löschfristen?

Für das Gesundheitsamt gelten die gesetzlichen Fristen. Bei den Locations werden die Kontaktdaten 30 Tage, bei den Gästen auf dem Handy 14 Tage gespeichert.