Direkt zu:
Landratsamt Haus C Welle

Streuobstbau

Streuobstwiesen

Streuobstbestände sind eine einzigartige, historisch entstandene Form des extensiven Obstbaus. Charakteristisch sind starkwüchsige, hochstämmige und großkronige Obstbäume, die in lockeren Beständen stehen und das Landschaftsbild prägen. Streuobstbestände sind häufig aus Obstbäumen verschiedener Arten, Sorten und Altersklassen zusammengesetzt und gehören zu den artenreichsten Landnutzungsformen Europas. In den letzten 50 Jahren sind die Streuobstwiesen stark zurückgegangen. Als Hauptursachen gelten die Ausdehnung der Siedlungs- und Verkehrsflächen und die Nutzungsaufgabe infolge der geringen Erlöse beim Verkauf des Obstes oder der daraus hergestellten Produkte.

In Streuobstwiesen kommen zahlreiche gefährdete Brutvogelarten vor, die auf die halboffenen Lebensräume der Streuobstwiesen angewiesen sind. Viele von ihnen brüten in den Höhlen der alten, knorrigen Obstbäume und nutzen diese als Sing- oder Ansitzwarten.

Findet sich im Streuobstwiesenbestand ab und an auch mal ein absterbender Baum als stehendes Totholz, ist das kein Zeichen mangelnder Pflege, sondern ein zusätzlicher guter und gern gesehener Dienst für die Artenvielfalt. Denn stehendes Totholz bietet besonders wertvolle Lebensräume für Vögel, Fledermäuse, Insekten und Pilze. Natürlich dürfen die abgestorbenen Äste keine Gefahr für die Verkehrssicherheit darstellen.

Schätzungen zu Folge weist Baden-Württemberg die größten zusammenhängenden Streuobstbestände Europas auf. Im Landkreis Calw gibt es ca. 70.000 Obsthochstämme.

Schutz der Streuobstwiesen 

Apfelsaftprojekt

Durch den Kauf von Schneewittchen- und BioBande-Produkte erwirbt man nicht nur ein regionales leckeres hochwertiges Produkt, sondern unterstützt auch den Erhalt der Streuobstwiesen. Die Anlieferer erhalten einen höheren Preis für ihr Obst von ihren Streuobstwiesen, die sie pflegen.

Im Landkreis Calw wurde bereits 1999 ein Apfelsaftprojekt initiiert. Die Apfelsaftprojekte der Landkreise Calw, Enzkreis und Freudenstadt sind seit Herbst 2003 zu der gemeinsamen Streuobst-Initiative Calw-Enzkreis-Freudenstadt unter dem Markennamen "Schneewittchen" zusammengeführt.

Für BioBande-Produkte werden nur Fruchtsäfte aus 100% Streuobst von heimischen kontrolliert biologischen Streuobstwiesen verwendet. BioBande ist ein Gemeinschaftsprojekt von den Streuobstinitiative Calw-Enzkreis-Freudenstadt e.V, Streuobstinitiative Stadt- und Landkreis Karlsruhe e.V: und der Fördergemeinschaft regionaler Streuobstbau Bergstraße-Odenwald Kraichgau e.V..

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Streuobstinitiative Enzkreis Freudenstadt Calw e.V..

Kontakt

Elfriede Mösle-Reisch
Landwirtschaft und Naturschutz
Vogteistraße 42-46
75365 Calw
Anfahrt
Telefon: 07051 160 967
Fax: 07051 795 967
E-Mail oder Kontaktformular