Direkt zu:
Landschaft Welle
02.08.2019

»Mister Gartenschau« geht in den Ruhestand

Nach 14,5 Jahre als Leiter des Dezernats "Land- und Forstwirtschaft, Verbraucherschutz" im Landratsamt Calw wurde Reinhold Rau Ende Juli in den Ruhestand verabschiedet

Im Rahmen der Verabschiedung überreichte Landrat Helmut Riegger dem scheidenden Dezernenten Reinhold Rau seine Entlassungsurkunde und dankte ihm für sein langjähriges Engagement zum Wohle des Landkreises Calw.

„Sie haben sich dem Wald und der Natur verschrieben – und das nicht nur in Bezug auf Ihre beruflichen Stationen, sondern auch durch Ihre zahlreichen ehrenamtlichen Tätigkeiten und in Ihrer Freizeit. Ich habe Sie für Ihre fachliche Expertise sowie für Ihre offene Art und pragmatische Herangehensweise an komplexe Sachverhalte sehr geschätzt", so der Kreischef in seiner Ansprache. Wie Riegger weiter ausführte, sei Rau beispielsweise bei naturschutzrechtlichen Fragestellungen im Zusammenhang mit Gewerbeansiedlungen oder -erweiterungen stets ein sehr kompetenter und lösungsorientierter Ansprechpartner sowie durch seine Erfahrung und sein Wissen in vielen Arbeitskreisen und Gremien ein gefragter Fachmann gewesen.

"Besonders in Erinnerung bleiben wird mir aber Ihr Einsatz als 'Mister Gartenschau' im Zuge der Organisation der Auftritte von Forst BW und des Landkreises Calw bei der Landesgartenschau in Nagold und der Gartenschau in Ihrer Heimatstadt Bad Herrenalb“, hob Riegger hervor und wünschte Rau mit Blick auf den anstehenden Ruhestand alles Gute und Gesundheit.

Peter Schäfer, Leiter der Abteilung Landwirtschaft und Naturschutz, bedankte sich stellvertretend für die vier Abteilungen des Dezernats von Reinhold Rau bei seinem Chef für die angenehme und konstruktive Zusammenarbeit. „Sie hatten immer ein offenes Ohr für Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und standen hinter ihnen. Dabei haben Sie uns in unserer Arbeit die nötigen Freiräume gelassen, sich bei Bedarf aber auch mit Rat und Tat eingebracht. Das wussten wir sehr zu schätzen“, stellte Schäfer hierbei heraus.

Rau selbst zog ein positives Resümee seiner beruflichen Laufbahn und zeigte sich dankbar, dass er im Rahmen der Verwaltungsreform 2005 „so klasse“ im Landratsamt Calw aufgenommen wurde. „Ich habe mich hier sehr wohl gefühlt und die Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen sowie mit meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hat mir große Freude bereitet. Jetzt freuen sich aber meine Frau und mein Hund, dass der Mann, der gefühlt bisher nur zu Hause übernachtet hat, von nun an auch wirklich dort wohnt“, schmunzelte der 65-Jährige.

Berufliche Vita Reinhold Rau:

Nach dem Studium der Forstwissenschaften an der Universität Freiburg inklusive Absolvierung des Forstreferendariats bei den Forstämtern Alpirsbach und Sinsheim war Reinhold Rau, der gebürtig aus Bad Wildbad-Sprollenhaus stammt, zwischen 1985 und 1990 als Referent für Holzmarkt beim damaligen Landwirtschaftsministerium Baden-Württemberg tätig. Von 1990 bis 1992 sowie von 2002 bis 2004 hatte er die Leitung des Forstamts in Bad Herrenalb inne. In den dazwischen liegenden Jahren leitete er die Abteilung "Forstpolitik" der Forstdirektion Karlsruhe/Freiburg. 2005 kam Reinhold Rau im Zuge der Verwaltungsreform zum Landratsamt Calw, wo er seither als Leiter des Dezernats "Land- und Forstwirtschaft, Verbraucherschutz" tätig war.