Direkt zu:
Landratsamt Haus C Welle


Beauftragte für Gleichstellung

Frauen und Männer müssen auf ihrem gesamten Lebensweg die gleichen Chancen erhalten – persönlich, beruflich und familiär.
Die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Calw ist für alle verwaltungsinternen und landkreisübergreifenden Angelegenheiten rund um die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern zuständig.

Die Aufgaben der Gleichstellungsbeauftragten

Landkreisweite Aufgaben:

  • Sicherung und Förderung der Ziele der Gleichberechtigung und Chancengleichheit für Frauen und Männer im Landkreis Calw,
  • Förderung des Abbaus von möglichen Gleichstellungsdefiziten im örtlichen Lebensumfeld,
  • Beteiligung an allen gleichstellungsspezifischen Themen, dazu gehört unter anderem Informations- und Weiterbildungsmöglichkeiten, die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf, der Wiedereinstieg von Frauen in den Beruf, die Beseitigung von Benachteiligungen,… ,
  • Initiierung und Entwicklung von Projekten zur Gleichstellung, um Strukturveränderungen zur Verbesserung der Situation von Frauen und Männern in allen Lebensbereichen zu fördern,
  • Beachtung der Durchführung und Einhaltung des Chancengleichheitsgesetzes.

Nutzen Sie die Beratungs- und Informationsmöglichkeit

Fragen rund um alle gleichstellungsspezifischen Themen:

  • Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf,
  • Wiedereinstieg in den Beruf,
  • familiengerechte Arbeitszeit, Teilzeitbeschäftigung und Telearbeit,
  • Personalangelegenheiten (z.B. Teilnahme an Vorstellungsgesprächen und Entwicklungsgesprächen, Einstellung und Beförderung in den Bereichen weiblicher oder männlicher Unterrepräsentanz, Fortbildungsmöglichkeiten, die eine Weiterqualifikation ermöglichen oder im Bereich Gender Mainstreaming angesiedelt sind,...) 
  • eigenständige Existenzsicherung von Frauen,
  • Bekämpfung der Gewalt an Frauen,
  • Maßnahmen zum Schutz vor sexueller Belästigung,
  • ...


Meine Grundsätze einer Beratung sind dabei:

  • Absolute Verschwiegenheit
    Die Gleichstellungsbeauftragte ist nicht weisungsbefugt und unterliegt selbstverständlich der Schweigepflicht!
  • Freiwilligkeit
    Lösungen werden mit Ihnen erarbeitet, niemals ohne Sie.
  • Einverständnis:
    Jeder Schritt wird mit Ihnen abgesprochen und ohne Ihr Einverständnis wird nichts unternommen.
  • Hinweis auf andere Beratungsstellen
    Wenn andere Fachstellen oder Beratungsstellen weiterführende Hilfe anbieten können, werden Sie darauf aufmerksam gemacht.

Weitere Beratungsstellen im Landkreis Calw

Hier finden Sie Unterstützung rund um die Uhr:

Polizei 110
Frauenhaus Calw 07051 78281
   
Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen 08000 116 016
   

 

Weitere Unterstützungs- und Beratungsstellen im Landkreis Calw:

Allgemeiner Sozialer Dienst im Landratsamt Calw (Jugendamt) 07051 160-463
Frauenhaus Calw (Verein "Frauen helfen Frauen e.V.) 07051 78281
Fachstelle Sucht im Landkreis 07051 93616

Diakonische Bezirksstellen:
Neuenbürg
Nagold
Calw


07082 948012
07452 841029
07051 924870
Cartitas Zentrum Calw 07051 9259-0

 

Aktuelles

Online-Vortrag „Stress lass nach: Wege zu mehr Leichtigkeit in Beruf und Alltag“

Kostenfreier Online-Vortrag am 10. März 2021 von 18 bis 19.30 Uhr

Anlässlich des Internationalen Weltfrauentags am 8. März findet in Kooperation mit der Agentur für Arbeit Nagold-Pforzheim, der Volkshochschule Calw und dem Landratsamt Calw am 10. März 2021 von 18 bis 19.30 Uhr ein Online-Vortrag unter dem Titel „Stress lass nach: Wege zu mehr Leichtigkeit in Beruf und Alltag“ satt. Eingeladen sind alle interessierten Frauen, erwerbstätig oder nicht, mit oder ohne Familie.

Bunt und vielfältig ist unser Leben als Frau. Tagtäglich füllen wir ganz unterschiedliche Rollen aus, in der Familie, im Beruf, in unserer Freizeit. Zusätzlich sind wir auch Freundin, Tochter unserer Eltern, und nicht zuletzt sind wir auch einfach wir selbst. Genauso, wie wir Freude und Erfüllung in unseren Rollen finden können, können sie uns auch über den Kopf wachsen. Rechtzeitig zu entdecken, wann unser persönliches Stress-Level steigt und für uns passende Maßnahmen zu finden und zu ergreifen, machen uns das Leben leichter.

Dieser Mini-Online-Workshop bietet die Chance, gemeinsam und persönlich innezuhalten und sich entspannt ein paar Fragen zu stellen:
•Wie gestresst bin ich aktuell?
•Kenne ich meine Warnleuchten und was signalisieren sie mir?
•Auf welche meiner eigenen Erfolgsstrategien kann ich bereits zurückgreifen?
•Welche neuen Anregungen aus diesem Workshop möchte ich einmal ausprobieren, um meinen herausfordernden Alltag zu meistern?

Dabei können erste Schritte zu mehr Leichtigkeit geplant werden.

Für die Teilnahme ist ein internetfähiges Endgerät (Tablet, Laptop, PC, Handy) erforderlich.

Anmeldungen sind bis zum 08.03.2021 per E-Mail an mail@vhs-calw.de oder telefonisch unter 07051 9365 0 möglich. Die notwendigen Anmeldedaten sowie technische Hinweise werden mit der Anmeldebestätigung verschickt.
 


Weitere Informationen

Die hauptamtlich tätigen kommunalen Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten in Landkreisen und Städten Baden-Württembergs haben sich in einer Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) zusammengeschlossen. Auch wir gehören dazu!

Mehr Informationen zur Landesarbeitsgemeinschaft finden Sie unter http://www.frauenbeauftragte-ba-wue.de/

Archiv

Online-Vorträge und -Veranstaltungen



Warum finanzielle Unabhängigkeit für Frauen so wichtig ist – Kostenfreier Online-Vortrag am 28. Januar 2021

Buchautorin Helma Sick räumt auf mit Illusionen, Vorurteilen und falschen Anreizen. Am Donnerstag, 28. Januar 2021, von 18 bis 19.30 Uhr wird sie in einem kostenfreien Online-Vortrag mit anschließender Diskussion zeigen, was überholte Rollenvorstellungen im Leben von Frauen anrichten können – und was die Politik, aber auch die Frauen selbst dagegen tun können. Anmeldung erforderlich (Kontaktdaten im Beitrag).


„Frauen sind heute so gut ausgebildet wie nie zuvor. Sie können theoretisch alles werden: Nobelpreisträgerin, Top-Managerin oder Bundeskanzlerin. Und trotzdem stehen immer noch die gleichen Fragen im Raum wie früher: Warum arbeiten so viele Frauen im Minijob? Warum erhalten Frauen so wenig Rente? Warum sind sie so oft finanziell abhängig von ihrem Partner und zahlen bei Scheidung drauf? Und wie kann die zumeist unsichtbare Sorgearbeit von Frauen für Kinder und im Pflegefall besser anerkannt, aufgeteilt beziehungsweise staatlicherseits übernommen werden?“ – So schreiben Helma Sick und Renate Schmidt im Vorwort ihres Buchs: „Ein Mann ist keine Altersvorsorge – Warum finanzielle Unabhängigkeit für Frauen so wichtig ist“.

Ausreichend Themen und Gesprächsstoff also für den digitalen Vortragsabend mit Diskussion, der von der Agentur für Arbeit Nagold-Pforzheim, dem Landratsamt Calw und der vhs Calw kostenfrei angeboten wird. Referentin ist Helma Sick, die gemeinsam mit der ehemaligen Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages und Bundesfamilienministerin a.D., Renate Schmidt (SPD), das Buch zum Vortragsthema veröffentlicht hat.

Die „Grande Dame der Frauenfinanzen“ ist Gründerin des Unternehmens „frau & geld – Finanzdienstleistung für Frauen GmbH & Co KG“ (München). Seit 25 Jahren ist sie Kolumnistin der Zeitschriften Brigitte und Brigitte Woman sowie Autorin mehrerer Finanzratgeber.

Anmeldung und Teilnahme
Für die Teilnahme ist ein internetfähiges Endgerät (Tablet, Laptop, PC) erforderlich.
Anmeldungen sind bis zum 26. Januar 2021 per E-Mail an mail@vhs-calw.de oder telefonisch unter 07051.93650 möglich.

Die notwendigen Anmeldedaten sowie technische Hinweise werden mit der Anmeldebestätigung verschickt.

Rollenkonflikt berufstätiger Eltern - 4 maßgebliche Herausforderungen und ihre Chancen am 24. November 2020 von 10.00-11.30 Uhr

Als Elternteil in Teil- oder Vollzeitbeschäftigung besteht das Leben aus vielen verschiedenen Rollen, die nebeneinander, oft sogar gleichzeitig bestehen und eine hohe Flexibilität erfordern: Wir sind Mutter und Berufstätige, Familienmanagerin, Tochter unserer eigenen Eltern, Freundin, möglicherweise Partnerin in einer Partnerschaft - dazu kommen noch viele kleinere und größere Rollen, z. B. in der Freizeit. Den Erwartungen gerecht zu werden, die wir selbst an unsere Rollen haben und den Ansprüchen der Anderen zu genügen, fordern uns heraus.
In dieser kurzen Online-Begegnung beschäftigen wir uns mit vier maßgeblichen Herausforderungen und ihren Chancen:
- Zufriedenheit erlangen - auch wenn es immer etwas zu tun gibt
- Perfektionismus hinterfragen - wo ist er nützlich, wo nicht?
- Selbstfürsorge ausbauen - Selbst-Verantwortung übernehmen
- Partnerschaft immer wieder neu gestalten - Mut zur Auseinandersetzung und zur Lösungsfindung
Gemeinsam beleuchten wir unsere Rollen mit dem Blick auf das, was bereits gelingt. Wir finden Fähigkeiten und Quellen, die uns stärken und uns auf unserem Weg unterstützen können.

Weitere Informationen zum Kurs mit Pia Glaenz (Ärztin, Trainerin und Beraterin) finden Sie unter www.vhs-calw.de, Anmeldungen bitte unter 07051 93650 oder unter www.vhs-calw.de.

Voraussetzungen: PC, Laptop oder Apple Gerät, leistungsfähiger Internetzugang, Chrome Browser, Lautsprecher und Mikrofon oder Headset, ggf. Kamera

Die Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen VHS Calw, Agentur für Arbeit Nagold-Pforzheim sowie dem Landratsamt Calw.

17. Oktober 2020 Frauenwirtschaftstag 2020  online unter www.fwtnagold.de

01. Oktober 2020 Resilienz - Stärken Sie Ihre mentale Widerstandskraft



Internationaler Frauentag 2020



One Billion Rising 2020


"Heute schon für morgen SORGEN - Frauen planen aktiv ihre Zukunft"

Veranstaltung am 18. Januar 2020 in der VHS Calw

100 Jahre Frauenwahlrecht

One Billion Rising am 14. Februar von 12.30 bis 14 Uhr

One Billion Rising (Englisch für „Eine Milliarde erhebt sich“) ist eine Kampagne für ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen und für die Gleichstellung von Frauen und Männern. Laut einer UN-Statistik werden eine von drei Frauen in ihrem Leben entweder vergewaltigt oder Opfer einer schweren Körperverletzung.

Weltweit werden am 14. Februar in über 200 Ländern und in Deutschland in über 160 Städten Aktionen durchgeführt und erstmals werden wir diese Aktion auch im Landkreis Calw umsetzen. 

Für den 14. Februar ist im Rahmen von One Billion Rising von 12.30 bis 14 Uhr eine Kunst- und Informationsaktion in Calw am Ledereck geplant. Neben einer Tanz- und Trommelaktion stellen unter anderem Onyx - Beratungsstelle bei sexalisierter Gewalt an Kindern und Jugendlichen sowie das Frauenhaus e.V. Calw ihre Arbeit vor.

Frauen und Männer sind herzlich dazu eingeladen durch eine Teilnahme an der Aktion ihr Interesse zu zeigen und ein Zeichen zu setzen (die Teilnahme lässt sich auch gut mit einer Mittagspause in Calw verbinden!). 

Wer Interesse daran hat uns tatkräftig zu unterstützen und an der Tanzaktion teilnehmen möchte, ist herzlich am kommenden Samstag, 03.02. von 9 bis 12 Uhr in die Walter-Linder-Sporthalle eingeladen, um dort weitere Informationen zur Aktion und auch eine Einführung in die Tanzschritte zu erhalten. Eine Anmeldung ist nicht notwendig -- einfach kommen und mitmachen!

Weitere Informationen zur Kampagne erhalten Sie unter http://www.onebillionrising.de

Kontakt

Detailansicht der Adresse anzeigen
Sarah Tonhauser
Personal und Organisation
Gleichstellungsbeauftragte
Vogteistraße 42 - 46
75365 Calw
Anfahrt
Telefon: 07051 160-253
Fax: 07051 795-101
E-Mail oder Kontaktformular