Direkt zu:
Landschaft Welle
01.02.2019

Umweltdezernent Joachim Bley verlässt das Landratsamt Calw

Joachim Bley, bisheriger Leiter des Dezernats Umwelt, Technik und Bauen im Calwer Landratsamt, hat zum 1. Februar 2019 die Leitung der Abteilung Wasser der in Karlsruhe ansässigen Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg übernommen

Fast sieben Jahre lang war Joachim Bley als Dezernent im Landratsamt Calw tätig. Nun übernahm der 58-Jährige zum 1. Februar 2019 die Leitung der Abteilung Wasser der in Karlsruhe ansässigen Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg.

„Ich bedauere den Weggang von Herrn Dr. Bley und bedanke mich für die sehr gute Zusammenarbeit. Er war sowohl intern als auch extern angesehen und hat sich mit großer Leidenschaft und hoher Fachkompetenz für den Landkreis Calw eingesetzt“, so Landrat Helmut Riegger in seiner Ansprache anlässlich der Verabschiedung von Joachim Bley am 31. Januar 2019.

Wie der Kreischef betonte, hatte Bley ein breites Themenspektrum zu verantworten, schließlich umfasste sein Dezernat die Abteilungen Umwelt- und Arbeitsschutz, Vermessung, Bauordnung, Brand- und Katastrophenschutz (seit 2016) sowie Flurneuordnung. Gleich zu Beginn seines Dienstantritts im April 2012 stand das Sanierungsprojekt der Tälesbach-Deponie in Calw-Hirsau auf der Agenda und erforderte viel Fingerspitzengefühl im Umgang mit allen Beteiligten. Unter seiner Regie wurde auch ein neues Koordinatensystem und das Bürger-Geo-Informations-Systems (GIS) eingeführt. Eine weitere Herausforderung war die in den vergangenen Jahren erheblich gestiegene Anzahl an Bauanträgen. Des Weiteren ist im Dezernat von Joachim Bley das Projekt Hermann-Hesse-Bahn tatkräftig unterstützt worden, indem Ausweichquartiere für Fledermäuse ausfindig gemacht wurden. Außerdem ist die Energieagentur mit Sitz in Althengstett gegründet worden, deren Vorsitzender Joachim Bley auch weiterhin ist.

Landrat Riegger ging auch auf die früheren beruflichen Stationen von Bley ein, der unter anderem als Referatsleiter beim Amt für Wasserwirtschaft und Bodenschutz Karlsruhe tätig war oder der Leitung der Projektgruppe der EU-Wasserrahmenrichtlinie beim Umweltministerium Baden-Württemberg innehatte. Da ist es naheliegend, resümiert der Kreischef, dass der scheidende Dezernent ein besondere Affinität zum Thema Wasser hat. Auch für den Landkreis hat er in diesem Bereich beachtliche Fördersummen generiert. Für den Start an seiner neuen Wirkungsstätte in Karlsruhe wünschte ihm Riegger alles Gute.

Joachim Bley nahm in seinen Abschiedsworten ebenfalls Bezug auf seine verschiedenen Tätigkeiten und führte aus, dass er die wohl einzigartige Vielfalt im Landratsamt als Schnittstelle zwischen Staat und Bürger sowie die sehr kollegiale Zusammenarbeit sehr geschätzt habe. „Ich wünsche Ihnen allen auch weiterhin ein glückliches Händchen und viel Erfolg bei der Gestaltung der Zukunft des Landkreises Calw“, verabschiedete sich Bley bei den Mitarbeitern des Landratsamts.